info@tgbbz1-sb.de | (0681) 9334 110

57 Jahre Deutsch-Französische Freundschaft

Feier am TGBBZ I im Rahmen der Jährung der Unterzeichnung des Élysée-Vertrages

57 Jahre Deutsch-Französische Freundschaft dank des Élysée Vertrages, welcher am 22. Januar 1963 von Bundeskanzler Konrad Adenauer und dem französischen Staatspräsidenten Charles de Gaulle unterzeichnet wurde. Durch die Nähe zu Frankreich ist das TGBBZ I Vorreiter gelebter kultureller und beruflicher Vielfalt in der Grenzregion.

Im Rahmen der Feierlichkeiten waren viele Gäste anwesend. Neben Vertretern unserer Partnerschule Lycée Henri Nominé aus Saargemünd wurde die Feierlichkeit von Professor Thomas Bousonville, Direktor des Deutsch-Französischen Hochschulinstituts (DFHI), Julien Robichon (Argentur für Arbeit), Vertretern der HTW und des Ministeriums für Wirtschaft besucht.

Spannend wurde es, als einer unserer Schüler, Maximilian Bass, davon berichtete, dass er in Deutschland lebt, aber in Frankreich seine Ausbildung zum Tischler absolviert. Hilfe bekommt er dabei durch die Agentur für Arbeit, welche für interessierte Schüler Unterstützung anbietet und so die Vorteile "offener Grenzen" nutztbar macht.

Als ein Zeichen der Annäherung stellten sich unsere Schüler den Gästen auf französisch vor und die französischen Gäste erzählten etwas über sich auf Deutsch. Anschließend ging es in verschiedene Arbeitsgruppen, in denen kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede erarbeitet wurden. Das Besondere daran war, dass die Grenzen zwischen den Schülern verschwunden waren und sie merkten, dass es eigentlich gar keine Unterschiede gibt.